Slider

Geschwindigkeitsmessgerät unterwegs

Seit einigen Jahren haben wir nun schon das Geschwindigkeitsmessgerät im Einsatz. Es wird das ganze Jahr über an verschiedenen Stellen im Gemeindegebiet eingesetzt. Dieses zeichnet einerseits die Uhrzeit und andererseits die Geschwindigkeit nachvollziehbar auf (Kennzeichen oder Fahrzeugbeschreibungen nicht – Datenschutz). Daher können aus den Auswertungen sehr interessante Schlüsse gezogen werden (Verkehrsmessung, Geschwindigkeitsmessung, Auswertung Geschwindigkeitsüberschreitungen).

Zuletzt aus Anlass des Schulbeginns bei der Volksschule. Es liefert immer interessante Auswertungen über die Geschwindigkeit der AutolenkerInnen. Überwiegend halten sich die Verkehrsteilnehmer an die geltenden Geschwindigkeitsbeschränkungen (öfter ist das subjektive Geschwindigkeitsempfinden der Anrainer ein anderes) . Bis dato gab es nur wenige “Ausreißer” nach oben.

Vereinzelt gibt das Messgerät aber doch Anlass für Handlungsbedarf, wie zB in der Kalabrunnstraße. Dort gibt es leider etliche AutolenkerInnen, welche weit mehr als die erlaubten 30 km/h fahren! Aus diesem Grund wurde hier die Polizei eingeschaltet, die vermehrt Kontrollen durchführt. Auch “Am Waldrand” gibt es über 40 % Geschwindigkeitsüberschreitung, auch hier wird eine Information an die Polizei ergehen.

Im Zuge der Mobilitätsumfrage wurden viele Standorte für das Geschwindigkeitsmessgerät genannt. Wir werden es dort sukzessive (oft nochmals) aufstellen.