Slider

Neue Förderungen …

Der Gemeinderat der Marktgemeinde Hafnerbach hat in seiner Weihnachtssitzung eine Änderung bzw. Erweiterung der Förderrichtlinie der Marktgemeinde Hafnerbach beschlossen! Hier können Sie die gesamte Förderrichtlinie abrufen: Förderrichtlinie_Stand01012020

Neu ist:

Förderung Pflegerinnenerstgespräch
Die Marktgemeinde Hafnerbach fördert im Rahmen der 24-Stunden-Betreuung das Erstgespräch mit einer qualifizierten und zertifizierten Fachkraft in Höhe von EUR 50,–. Ein dementsprechender Nachweis über die Beratung durch ein qualifiziertes Unternehmen ist der Gemeinde vorzulegen.
Die Förderung kann von Personen mit Hauptwohnsitz in der Marktgemeinde Hafnerbach geltend gemacht werden (Antragsteller oder zu betreuende Person).

Barrierefreies Wohnen
Werden Umbauarbeiten am Wohnhaus aufgrund von Unfall, Behinderung und Krankheit einer im gemeinsamen Haushalt und Hauptwohnsitz in Hafnerbach wohnenden Person notwendig, unterstützt die Marktgemeinde Hafnerbach – gegen Rechnungsvorlage – diese Arbeiten in Höhe von EUR 200,–.

Energieausweisförderung
Wird ein Energieausweis aufgrund einer thermischen Sanierung bei einem Wohngebäude durchgeführt und danach die thermische Sanierung ebenfalls durchgeführt, übernimmt die Marktgemeinde Hafnerbach die Hälfte der Kosten bzw. max. 150,– für die Erstellung des Energieausweises.
Voraussetzung für diese Förderung ist der Nachweis der Umsetzung durch Vorlage von Rechnungen.
Jährlich ist ein Maximalbetrag für diese Förderung in Höhe von EUR 3.000,– im Budget der Marktgemeinde Hafnerbach vorgesehen.

Revitalisierung Altgebäude
Werden bestehende Wohnhäuser im Altbestand (lt. Richtlinien der NÖ-Eigenheimsanierung) energieeffizienter saniert/revitalisiert gewährt die Marktgemeinde Hafnerbach eine einmalige Förderung in Höhe von 10 % der Sanierungs- / Revitalisierungskosten maximal EUR 500,–. Förderansuchen ist nur einmal in 20 Jahren möglich/erlaubt.