Slider

Innovatives Bürgermeistertreffen

Das noch junge Netzwerk „Innovative Lokalpolitik“ tagte erst kürzlich in der Stadtgemeinde Schrattenthal. „Sich über die Grenzen der eigenen Region auszutauschen ist das Ziel dieser regelmäßigen Zusammentreffen!“, freut sich Bürgermeister Stefan Schmid. Lokalpolitiker, insbesondere Bürgermeister, aus Gemeinden aus ganz Niederösterreich mit 500 bis 2000 Bewohner sind Mitglieder der Initiative. In Schrattenthal durfte Schmid Bürgermeister Stefan Klammer aus Neidling, Bürgermeister Stefan Gratzl aus Hafnerbach, Bürgermeister Matthias Hartmann aus Unterstinkenbrunn sowie den Geschäftsführenden Gemeinderat Christoph Reithofer aus der Gemeinde Petronell-Carnuntum begrüßen.

„Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Die Herausforderungen in den Gemeinden sind ähnlich, die Lösungen jedoch unterschiedlich. Aber gemeinsam sind Ideen schneller gefunden!“, lobt der Hafnerbacher Bürgermeister Gratzl die Treffen.

Das Hauptthema des Abends war die Nahversorgung am Land. Die Teilnehmer diskutierten Fragen wie wie kann man Nahversorgung 2025 wieder in die Gemeinden bringen bzw. dort verankern oder welche Form von Nahversorgung brauchen wir am Land – insbesondere vor dem Hintergrund der Digitalisierung. Einig sind sich die Teilnehmer vor allem bei einem: Die Gemeinde ist gefordert passende Rahmenbedingungen zu schaffen und Startinitiativen zu setzen. Selbst ein Geschäft zu betreiben ist jedoch nicht die Kernaufgabe einer Gemeinde, dazu braucht es motivierte Geschäftsleute.

„Ich konnte wieder viele Ideen für uns mitnehmen und hoffe auch den einen oder anderen Umweg, den ein Kollege gemacht hat, zu vermeiden!“, fasst Schmid seine Conclusio des Abends zusammen.

Von links: Stefan Klammer, Matthias Hartmann, Stefan Schmid, Stefan Gratzl, Christoph Reithofer